Über uns

Ich bin Claudia!

Ich bin Fotografin und stecke gerade mit vollem Kopf und klopfendem Herzen in diesem Projekt. Es fing mit einer kleinen Idee an und wuchs so schnell. Jedem, dem ich davon erzählte, war begeistert, hatte eine tolle Idee oder konnte mir in irgendeiner Richtung weiterhelfen. Ich bin unendlich dankbar dafür. Heike war meine erste Ansprechpartnerin und hatte engen Kontakt zu den Frauen und vermittelte zwischen uns. Ohne Heike wäre auf dieser Seite rein gar nichts zu sehen. Ich danke dir!

Das trifft auch auf meinen Mann Philip zu, der sich mit diesem ganzen Internetkrams auskennt und diese Seite für mich eingerichtet hat. Das wunderschöne Symbol dieses Projekts ist auch aus seiner Feder. Vielen Dank, Baby!

Nachdem ich die erste Frau interviewt hatte, wusste ich, dass dieses Projekt größer werden muss. Also fragte ich meine liebe Freundin Madeline von Madeyefilms, ob sie dieses Projekt filmisch begleiten würde. Diese Geschichten müssen wir in Ton und Bild mitnehmen. Stift und Papier werden ihnen keinesfalls gerecht. Und sie sagte sofort ja. An dieser Stelle 1000 Dank an dich Madeline. Und auch vielen Dank an Christian, der sich dem Ton gewidmet hat!

Eigentlich sollte diese Seite ja etwas über mich erzählen. Ich weiß gerade auch noch nicht, wo dieses Projekt hinführen soll aber vielleicht muss man das auch nicht immer wissen. Ich weiß nur, es fühlt sich verdammt richtig an. Ein kleines Ziel habe ich allerdings: Mindestens 50 starke Frauen möchte ich porträtieren und dann überlege ich, wie es weitergeht. Wenn du Fragen oder Ideen hast, schreib mir gerne eine Mail. Ich bin für jede Unterstützung dankbar. Lass uns zusammen etwas Groooßes starten!

Foto: Philip Warneke

An dieser Stelle möchte ich auch noch meiner lieben Praktikantin Anna danken. Sie hat alle Interviews transkribiert und den Großteil der Texte der Frauen für die Webseite aufbereitet. Danke Anna!

 

Ich bin Madeline!

Ich bin Videografin und es macht mich echt stolz Teil dieses Projekts sein zu können.
Eines Tages, so lange ist es noch garnicht her, aber seitdem ist schon so viel passiert, kam Claudia, mit einer großartigen Idee zu mir: „Ich möchte starke Frauen interviewen und porträtieren, hast du Lust mitzumachen?“. „Na klar, warum nicht!“, war meine lapidare Antwort. 2 Wochen später hatten wir zusammen unser erstes Interview. Ich stand hinter der Kamera, hatte die Kopfhörer auf, das Tonaufnahmegerät in der Hand und drückte auf „Record“. Gebannt hörte ich zu, was Malalai Claudia über ihre Flucht aus Afghanistan, ihren Mut und ihre Kraft ein neues Leben zu beginnen, erzählte. Da wusste ich – Oh man, das wird was Großes!

Teil eines Projekts zu sein, bei dem man das Gefühl hat wirklich etwas bewegen zu können, ist etwas Kostbares, was man nicht jeden Tag geschenkt bekommt.
Klingt jetzt vielleicht ein bisschen geschwollen, aber is einfach so!

Damals im zarten Alter von 15 oder 16 Jahren wusste ich schon, dass ich irgendwas mit Film machen möchte. Hab mich aber nicht getraut! Hatte keine gescheite Kamera, kannte niemanden der auch Lust hatte was mit Film zu machen. „Musst du erstmal gelernt haben, wie das überhaupt geht“, redete ich mir ein. Also blieb es meist beim Filme gucken, statt Filme machen! Heute ärgere ich mich zu Tode über diese Einstellung. Was für ein Schwachsinn! „Mach doch einfach!“, würde ich meinem vergangenen Ich zu rufen, wenn ich es könnte. Mittlerweile bin ich zum Glück soweit das „Mach doch einfach“ weitestgehend umsetzen zu können.

Dieses Projekt eröffnet mir, genau das, was mir als Filmemacherin wichtig ist: Geschichten von Menschen zu erzählen, ihnen eine Stimme zu geben und andere zum Nachdenken und selbst handeln aufzurufen.

Klar so ein Blockbuster fürs Kino zu drehen wäre auch nett, aber nee… eigentlich sind es dann doch die kleinen, realen Geschichten, die ich viel tollerer finde!

Wenn ich anfange zu schreiben, wird es immer so pathetisch habe ich das Gefühl, also kurz um. Ich bin Madeline, ich bin gerade dabei mein Schoko-Cookie Rezept zu perfektionieren, ich liebe Tiere und das Filmemachen.

Wenn auch du Lust hast bei etwas Großem dabei zu sein, dann melde dich einfach bei uns.
Wir freuen uns über jede neue Nachricht. Egal ob du als Mutmacherin deine Geschichte erzählen möchtest, mit deinen Fähigkeiten hinter den Kulissen helfen willst oder einfach nur Hallo sagen möchtest.